Aus der „Patriot“ vom 19.02.2021

Cybermobbing im Fokus
Soroptimist Club will Lehrer und Eltern für Thema sensibilisieren

Erwitte – Zum Clubabend begrüßte jetzt Liz Finch, die Präsidentin des Soroptimist Club Erwitte Hellweg, 23 Clubschwestern virtuell. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema „Cybermobbing“. Referentin war Gesa Stückmann, Mitbegründerin des Vereins Law4school und Clubschwester aus Rostock. Sie führte den Frauen vor Augen, dass bereits Kinder im Grundschulalter Betroffene, aber auch Beteiligte von Cybermobbing sein können. Häufig werden Bilder unbedarft im Netz verschickt und weiterverschickt, ohne sich der Tragweite, aber auch der Strafbarkeit des Handels bewusst zu sein.
„Wir haben uns als ein Ziel gesetzt, hier für mehr Aufklärung zu sorgen, ein Bewusstsein für die Auswirkungen des Handelns, insbesondere auch für die Folgen bei den Opfern, zu wecken und präventiv zu wirken“, erläutert Liz Finch die Beweggründe der Clubschwestern. Der SI Club Erwitte Hellweg will aktiv auf die Schulen – zunächst in seinem Wirkungskreis Erwitte-Hellweg – zugehen, um sowohl Lehrer als auch Eltern in Webinaren mit Gesa Stückmann zu informieren und er will zugleich die finanziellen Aufwendungen sponsern.