Unsere Clubschwester Martina Meis wurde am 02.04.22 zum Mitglied im Satzungskomitee für die Amtszeit ab 2023 gewählt. Im folgenden Interview berichtet sie über ihre Motivation und Aufgaben.

Liebe Martina,
Du bist am 2.4.2022 mit überwältigender Mehrheit der Stimmen der Delegierten bei der JHV in Köln ab 2023 zum Mitglied im Satzungskomitee gewählt worden.

Dazu zunächst einmal ganz herzlichen Glückwunsch.
Nun sind wir gespannt, welche Aufgaben auf Dich zukommen.

Was ist das Satzungskomitee; welche Aufgaben hat es?
Es berät den SID Vorstand und die Clubs in allen Satzungsfragen und nimmt Stellung zu Anfragen von SID.

Wie viele Mitglieder hat das Satzungskomitee?
Das Satzungskomitee besteht aus drei Mitgliedern, der Vorsitzenden und zwei weiteren Mitgliedern Die Vorsitzende, die von uns Komiteemitgliedern bestimmt wird, ist Mitglied im Erweiterten Vorstand von SID.


Kannst Du uns kurz erklären, was dieses Amt beinhaltet?
SID ist kein Verein und auch keine Gesellschaft im rechtlichen Sinn; gleichwohl gibt sich Soroptimist Regelwerke. Jede Förderation (und es gibt 5 Förderationen weltweit: SI Europe, SI of the Americas, SI Great Britain & Ireland, SI of the South West Pacific und seit 2019 auch SI of Africa) verfügt diesbezüglich über eigene Statuten und flankierende Regelungen. Konkret: SIE (SI Europe) verfügt über eine Satzungen und weitere Regelwerke, die von allen Mitgliedern beachtet werden müssen.
Daran angepasst sind und werden die Regelwerke der jeweiligen Unionen, also auch unsere Regelwerke der Deutschen Union (SID). Diese Anpassungen – aber auch Vorschläge für Satzungsänderungen – sind Aufgabe des Satzungskomitees.

Die Regelwerke unserer Union dürfen nicht im Widerspruch zu Regelwerken auf europäischer Ebene sowie zu Regelwerken auf internationaler Ebene stehen. Aber auch nicht zu nationalem Recht; steht bspw. eine Vorschrift unserer Unionssatzung im Widerspruch zu zwingendem nationalen Recht, so hat der Vorstand von SID diese Vorschrift entsprechend anzupassen. Hierzu ist die Genehmigung des Föderationsvorstandes erforderlich, die auf der übereinstimmenden Meinung des Satzungskomitees von Union und Föderation beruht. Wir beraten dazu also auch unseren Vorstand auf SID-Ebene.


Was reizt Dich an der Aufgabe?
Was mich reizt? Mein Beruf ist bereits rechtslastig und hier ist ein Feld auf SI-Ebene, auf dem ich mich einbringen kann; was Ehrenamt ja mit sich bringt. Mich einsetzen für Rechte von Frauen und Mädchen war schon meine Intention, als ich mich 2016 entschieden habe, Soroptimistin zu werden.

Also eigentlich nur folgerichtig, dass dies verstärkt weiterhin machen möchte. Und so kann ich Kompetenzen für die Ziele von SI nutzbringend einsetzen.

Für welchen Zeitraum nimmst Du diese Aufgabe wahr?
Diese Aufgabe nehme ich zunächst für zwei Jahre wahr: 2023 – 2024.
Eine einmalige Wiederwahl ist nach unserer Geschäftsordnung möglich.

Vielen Dank für Deine Informationen und wir wünschen viel Erfolg in der Aufgabe.

Das Interview mit Martina Meis führte Barbara Schäfer.